Sizilianische Caponata

sizilianische caponata

Eine Caponata ist ein wunderbar aromatisches sizilianisches Gemüsegericht – lauwarm oder kalt genossen genau das richtige für warme Sommerabende. Je nach Saison und eigenem Geschmack können die Zutaten stark variieren, aber gemeinsam haben Caponatas meist die Auberginen, Paprika und Tomaten, gepaart mit würzigen, säuerlichen und süssen Aromen. Nehmt euch Zeit und experimentiert ruhig ein wenig. Die Zubereitung dauert etwas länger, aber glaubt mir – es lohnt sich.

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 2 Auberginen
  • 2 rote Paprika
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 2 Fenchelknollen (alternativ Stangensellerie)
  • 400g Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Kapern
  • 15 bis 20 Oliven
  • 20g Pinienkerne (alternativ Mandeln)
  • 20 Rosinen
  • 3-4 EL mildes Weinessig
  • frischer Basilikum
  • 2 EL Olivenöl
  • 3-4 EL Zucker

Zubereitung:

  1. In einer Pfanne ohne Öl die Pinienkerne rösten und beiseite stellen.
  2. Die Auberginen in ca. 1cm große würfel zerteilen, salzen und für ca. 30 min in Wasser ziehen lassen.
  3. Die Auberginen abtropfen lassen, portionsweise anbraten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  4. Den Fenchel zerkleinern und die Zwiebel hacken.
  5. Zwiebeln anbraten, den Fenchel dazu geben und zusammen etwa 5 Minuten garen lassen.
  6. Während dessen die Tomaten abtropfen lassen und etwas zerkleinern. Paprika und Zucchini schneiden.
  7. Die Tomaten, Paprika und Zucchini mit in die Pfanne zu den Auberginen geben und alles zusammen 5-10 Minuten braten.
  8. Kapern, Oliven, Rosinen, die gerösteten Pinienkerne, Zucker, etwas Essig und gehackten Basilikum dazu geben.
  9. Bei nur wenig Hitze das Ganze nun noch einmal etwa 15 Minuten ziehen lassen. Dabei ab und zu umrühren, damit nichts anbrennt.
  10. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ggf. noch ein wenig Weinessig dazu geben.

Die fertige Caponata lassen wir nun etwa eine Stunde abkühlen und genießen sie lauwarm mit in etwas Olivenöl angeröstetem Ciabatta Brot.

sizilianische caponata

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.